Schnabel zu lang oder ok?

  • Hallo! :)
    Für meine Wellensittich-Dame habe ich mir heute ein - leider für sie sehr altes - Männchen von meiner Schwester ausgesucht. Ich wollte sie erstmal an mich gewöhnen und dachte mir, nun ist die Zeit gut, für einen Partner für sie. Dieser ist aber selber leider sehr sehr scheu, aber das macht nichts. Ich versuche sie so zahm wie möglich zu kriegen, aber wenn das nicht so klappt, ist mir das auch egal. :D Nun, in seinem neuen Zuhause, sprach ich beruhigend mit ihm und betrachtete ihn mir genauer. Ist sein Schnabel zu lang? Oder geht das noch so? Im Bereich Schnabel kenne ich mich leider nicht aus, da meine Wellensittiche davor nie besonderen Schnabelwachstum hatten. :)


    Danke im Voraus!

  • Hallo,


    also ich würde sagen, der kann einen Schnitt vertragen. Lass es dir von einem Vogelkundigen Tierarzt zeigen, dann kannst du die nächsten Schnitte selber machen.


    LG Matze

  • Gut, jetzt habe ich die Bestätigung. Dachte ich mir auch, aber vorher wollte ich nochmal sicher gehen, da ich so einen Fall noch nie hatte.
    Okay, danke! :)

  • Hallo,


    der Schnabel ist etwas lang, aber wenn er keine Schwierigkeiten hat, zu fressen, würde ich so lange wie möglich mit dem Schneiden warten, besonders, wenn noch nie geschnitten wurde.


    Es kann natürlich sein, dass ich andere "Kaliber" gewohnt bin. ;) So sah mein Seven anfangs alle 14 Tage aus:




    Nun bekommt er bereits seit gut anderthalb Jahren Silymarinpulver und muss nur noch etwa alle 6-8 Wochen geschnitten werden.

    ...("<...<")...
    ._(,,)__(,,)_.... liebe Grüße von Renate, ihren Wellis und
    ...
    //.....\\...... unvergessen die Lieblinge im Regenbogenland.

  • Er ist schon etwas älter, aber es wäre das erste mal, ja.
    Bis jetzt hat er noch keine Probleme mit dem Fressen etc. Ich beobachte ihn mal die nächste Zeit, und wenn der Schnabel länger wird oder er Schwierigkeiten hat, werde ich ihn dann bald schneiden lassen.
    Danke. :)

  • Ich habe sowas im Vogelsand, so kleine Bröckel Kalkstein zum knabbern, aber speziell einen "großen", "ganzen" Stein habe ich nicht. Wäre auch eine gute Idee. Ich schau mal, wo es sowas bei mir gibt, danke. :)

  • bei uns gibts kleinere Kalksteine sogar im Supermarkt. In größeren Futterläden auf jeden Fall


    Lass beim TA mal checken, ob er was mit der Leber hat, wenn der Schnabel nach dem kürzen und trotz Stein noch so stark wächst. Davon kann Schnabelwachstum leider auch kommen

  • Ich habe hier auch so einen kleinen Mann sitzen, den Bobbi, sein Schnabel wird alle 3 Wochen in der Vogelklinik gekürzt .... so auch heute wieder.
    Kann dir nur raten, auf keinen Fall mehr zu warten, denn die Blutgefäße wachsen im Schnabel mit. Das bedeutet, wenn der Schnabel so lang ist, besteht die Gefahr, dass es beim Kürzen blutig wird. Das ist unschön und kann gefährlich für die Racker werden. Hab so eine Situation vor Jahren erlebt ... es war schlimm.
    Bitte geh schnell zu einem vk TA. Alles Gute für deinen Liebling :daumendrück:

    Viele Grüße von Benna und ihren Rackern :wink:


    Immer im Herzen die Federbällchen im Regenbogenland :knuddel:



  • Unser Welli hat ja auch das Problem nur nicht ganz so doll.


    Heute beim Finger anknabbern ist jedoch ein Stück abgefallen. Gut so dann müssen wir nicht zu unserer Ärztin.

  • Heute beim Finger anknabbern ist jedoch ein Stück abgefallen. Gut so dann müssen wir nicht zu unserer Ärztin.


    Das würde ich so nicht unterschreiben, weist es doch auf einen brüchigen Schnabel hin, der möglicherweise so weit zu lang war, dass die Struktur nicht mehr ok ist. 8|