Streit um Bruthöhle

  • Hallo liebe Forenmitglieder,


    ich bin ganz neu in eurem Forum und wende mich gleich mit einem Problem an euch.
    Ich habe 5 Vögel (3 Hennen und 3 Hähne). Im Normalfall ist alles immer sehr harnonisch und friedlich.
    In den letzten Tagen sieht es aber so aus, als wenn sich ein Pärrchen sehr für eine der 7 Bruthöhlen interessiert und dort gern einziehen würde.
    Ich habe in der kleinen Gruppe ber auch eine sehr dominante Henne die alle Bruthöhlen für sich beansprochen will und das Pärrchen immer wieder aus allen Bruthöhlen verteibt.


    Die Bruthöhlen sind jeweis drei Kästen aus Holz die an einem Kletterbaum angebracht sind (diese werden mässig angenommen), dann ein ausgehöhlter Baumstam mit drei eingearbeiteten Höhlen (diese sind die belibtesten), und einen einelnen einfachen Kasten aus holz (eher unbeliebt).


    Ich versuche bei meinen Wellis wirklich auf alles zu achten damit es ihnen an nichts fehlt.
    Sie haben ihren Raum mit etwa 15 qm fläche und 3,20 Dekenhöhe. Das Fenster habe ich mit einem Gitter gesichert und ihnen davor ein "Klettergerüst aufgebaut damit sie bei passendem Wetter die frische Luft geniessen können. Ich habe ihnen einen riesigen Baum ins Zimmer gestellt und diesen mit Bambus dekoriert an dem sie sehr gern herumklettern Auf dem Boden habe ich einen kleinen Zimmerteich (mit Bachlauf) aufgebaut in dem sie Baden. Auch bei der ernährung achte ich sehr darauf, das es möglichst ausgewohen und gesund ist. Alles scheint wirklich sehr gut zu funktionieren.


    Das einzige was nicht gut Läuft ist eben der Streit um die Höhlen der immer wieder von einer Henne ausgeht.
    Heute wurde dieser Streit sehr intensiev. Die Beiden Hennen stürzten beim Streit prügelnd und meckernd vom Baum und prügelten sich sogar auf dem Boden weiter.
    Ich brauche dringend Rat was ich da machen kann.


    Danke

  • Danke für die schnelle Antwort.


    Also brüten Sollen, sollen sie nicht.
    Aber ich möchte ihnen einfach dir Möglichkeit geben. Für mich gehört das Brüten einfach mit zum natürlichem verhalten der Vögel. Und ich denke zu einer artgerechten Haltung gehört auch, dass die Tiere ihre iÍnstinkte und Triebe so naturnah wie möglich ausleben können.


    Erfahrug in der Zucht habe ich noch nicht.
    Aber ich denke ich habe mich bisher recht gut eingelesen was das Thema angeht.
    Ausserdem habe ich einen Vogelkundigen Tierarzt in der Nachbarschaft welcher ben inerhalb der Nachbarschaft auch Hausbesuche macht und in einem Notfall (wie z.B. Legenot) in Minuten hier wäre.

  • Das hört sich nicht so ganz ausgereift an. Du möchtest das es den Tieren gut geht,was ja auch sehr löblich und wünschenswert ist,aber Du hast keine Erfahrung im Umgang mit brütenden Welliehennen. Hennen sind und werden sehr agressiv wenn sie in der Brut sind,da kann es zu tötlichen Verletzungen kommen. Sie beißen sich so lange bis einer tot ist,sie bekommen Legenot,sie beißen die Küken tot (auch der Hahn macht es),oder sie füttern nicht weiter. Sie sind von der Brut erschöpft und verenden dann. Bitte nehme die Kästen raus,lese erst einmal sehr viel über eine Zucht,tausche Dich mit erfahrenen Züchtern aus und versuche es in sehr langer Zeit noch einmal. Wellensittiche gibt es wie Sand am Meer und viele Wellies suchen ein schönes Zuhause,da sie sehr schlecht gehalten werden,Du könntest da viel mehr bewegen,als wenn Du den Tod der Tiere in Kauf nimmst,weil Du unbedingt Jungtiere haben möchtest.

  • es ist vielleicht für die Vögel draußen ein natürliches Verhalten zu brüten, aber zum Instinkt des Wellis gehört, wenn keine Bruthöhle da ist, dann wird auch nicht gebrütet. das ist bei Wellis das natürliche Verhalten.


    Also kannst du auch ruhigen Gewissens die Höhlen wieder entfernen, denn es ist auch nicht ganz ungefährlich, die kleinen brüten zu lassen.
    bisher ist es nur so, dass die Henne die anderen verjagt, aber es ist auch keine Seltenheit, dass es zu Verletzungen kommt.


    Wenn du dich gut eingelesen hast im Thema Zucht, warum trennst du die Pärchen dann nciht voneinander, denn dann solltest du eigentlich wissen, dass Hennen ihre Höhle durchaus auch bis aufs Blut verteidigen...
    Selbst wenn ich einen Tierarzt hätte, der nebenan wohnt, würde ich das nicht verantworten wollen.

    LG von Rebecca und ihren Wellis.


    ~~~~~~~~~~~~~~~~~


    Unser Modi Team steht euch gerne auch helfend zur Verfügung.
    Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Modi eures Vertrauens

  • Ich habe da eher das Gefühl,das es wichtiger ist,einen eigenen Erfolg zu sehen,als das es den Wellies wirklich gut geht. Ich habe nun seit 42 Jahren Wellensittiche,ich hätte gerne mal Wellieküken gehabt,aber die Vernunft hat immer gesiegt. Ich würde nie das Risiko eingehen,die Gesundheit und das Leben von den Tieren zu riskieren.

  • Wir können dir, was Brut betrifft, leider nicht helfen. Wir sind hier alle keine Züchter. Da hier im Forum gar keine Züchter sind, müsstest du jemand anderem fragen. Die meisten Züchter haben sich mittlerweile auf Facebook zum Zeigen von Fotos zurückgezogen, vielleicht wirst du dort fündig und kannst dich über Brut erkundigen.

  • "....Du könntest da viel mehr bewegen,als wenn Du den Tod der Tiere in Kauf nimmst,weil Du unbedingt Jungtiere haben möchtest."


    Ich habe ja schon geschrieben, dass es mir nicht darum geht.
    Wenn ich unbedingt noch weitere Vögel haben wollen würde, dann würde ich mir welche besorgen.
    Von daher spielt auch der "Erfolg" da keine Rolle.


    Welche Risiken es mit bei der Brut gibt ist mir bewust, ichhabe die Legenot nur als Beispiel angebracht.
    Wie weit so ein Streit gehen kann ist mir auch klar, darum wollte ich jetzt schnellst möglich reagieren.


    Das Argument mit den Fehelnden Nistkästen und dem dann nicht auftrettendem Bruttrieb kann ich nicht nachvollziehen. Sicher ist es so, dass sie nciht brüten wenn sie keine Gelegenheit dazu haben. Aber auf einer Insel auf der nür Männer leben würden, gäbe es auch keinen Nachwuchs. Es bedeutet aber nciht, dass diese nciht gerne würden.


    "Wenn du dich gut eingelesen hast im Thema Zucht, warum trennst du die Pärchen dann nciht voneinander,...."


    Ich war schon kurz davor das zu machen.
    Allerdings wäre es kein Pärrchen das ich trennen müsste sondern nur ein Weibchen (oder die Gruppe Teilen). Das würde ich aber wiederum auch nur ungern machen, weil das bedeuten würde den einen Teil aus dem Raum zu nehmen und ihnennciht mehr das selbe bieten zu können wie bisher.


    Ich bin gerade am überlegen den Raum zu teilen um so den Streit zu beenden.

  • Welliehennen sind in der Brut nicht friedlich,nicht rücksichtsvoll und schon gar nicht leicht zu händeln. Wenn Du nun einige Tiere trennst,verschiebst Du das Problem,aber Du löst es nicht. Wir können Dich nicht davon abhalten,aber Dir Denkanstöße geben,Du meinst Deinen Tieren etwas gutes zu tun,aber Du bewirst genau das Gegenteil. Um Wellies brüten zu lassen,es erfolgreich zu bewältigen,gehört wirklich mehr dazu,als zu sagen,ich will nicht in ihre Natur eingreifen. Du greifst schon jetzt ein,Du gibst ihnen nicht die Möglichkeit in Ruhe zu brüten,setzt sie Gefahren aus und hast keinerlei Erfahrungen im Umgang mit diesen Tieren. Wenn Dein TA wirklich vogelkundig ist und das sind die wenigesten,würde er Dir sofort davon abraten und an Deine Vernunft appelieren.

  • Ich nehme eure Beiträge ja auch als Denkanstoss an. Dass eine vorübergehende Trennung das Problem nur verschiebt ist mir klar. Und eine Möglichkeit in Ruhe zu brüten, möchte ich ihnen ja geben, aus dem Grund bin ich hier.


    Ich denke dich über meine Erfahrung mit den Tieren auszulassen ist nach 3 Beiträgen die ich hier geschrrieben habe etwas sehr früh, aber das nehme ich dir nicht übel.


    Ich habe gehofft, dass ich auf Grund anderer Erfahrungen die ihr vielleicht gemacht habe das Problem anders lösen kann als durch eine Trennung. Ich denke ich werde aber jetzt in ihrem Raum für eine Trenneung sorgen um beiden Seiten die selben möglichkeiten zu geben.sollte das auch nciht funktionieren kommen die Höhlen weg.

  • Ich wollte mich nicht darüber auslassen,Dich weder verletzen noch angreifen,aber wenn ich lese,das Du keinerlei Erfahrungen hast und es trotzdem riskieren möchtest,komme ich an meine Grenzen. Ich habe seit 42 Jahren Wellensittiche und ich habe unglaublich viel Elend erlebt,die Tiere müssen es aushalten,weil Menschen nicht einsichtig sind und es auch nicht werden wollen. Eine Trennung löst das Problem nicht,Du verschiebst es nur. Du riskierst den Tod der Tiere,nur weil Du Dir in den Kopf gesetzt hast,das "natürliche" Leben zu ermöglichen. Ich habe zur zeit 8 Wellies,6 Hähne und 2 Hennen. Sie gehen auch gelegentlich ihrem Trieb nach,aber sie brüten nicht,sie haben keine Höhlen und werden keine bekommen -warum nur?

  • Koloniebrut bei Wellensittichen geht selten gut. Von daher würde ich bei Wellensittichen, die im Schwarm gehalten werden, keine Nistgelegenheiten anbieten. Ein "natürliches" Verhalten kann man in einer Voliere einfach nicht nachstellen, denn Wellensittiche fliegen in der Natur kilometerweit. Von daher würde ich mich von dem Gedanken verabschieden, den Vögeln möglichst viel "natürliches" Verhalten auf einmal anbieten zu können. Auf Deutsch: Entweder Brüten lassen oder Schwarmhaltung.
    Wenn du sie brüten lassen möchtest, solltest zu sie je zu zweit in große Zuchtboxen (ca. mind. 1,20 x 60 x 60) separieren.
    Wenn du sie im Schwarm halten möchtest, solltest du Nistgelegenheiten entfernen.


    Alles andere ist Murks und kann zu verletzten oder sogar toten Tieren führen, spätestens wenn Junge da sind und dir die aggressive Henne die Küken einer anderen Henne tötet. Und das wird so kommen, da braucht man kein Hellseher zu sein.


    PS: Ich züchte selbst und habe auch ein Buch zu dem Thema geschrieben (Hobby Wellensittich-Zucht, einfach mal googeln).

  • Wir als Team sind gerade am Überlegen, ob wir das Nachwuchs- & Zuchtforum ganz schließen, da das ursprünglich für Züchter gedacht war, um ihre Tiere zu zeigen und sich untereinander auszutauschen.
    Siehe den Beschreibungstext für dieses Forum:

    Zitat

    Dieses Forum ist NUR für versierte Züchter, die ihre Zucht vorstellen, also Zuchtanlage, Elternvögel, Küken / Gelege, Jungvögel bzw. für Berichte von erfahrenen Züchtern und zum Austausch zwischen Wellensittichzüchtern. Wir empfehlen generell, nicht leichtfertig anfangen zu züchten. http://www.sittiche.de/zucht.htm


    Mit "untereinander" meinen wir, Züchter unter sich.


    Da sich im Forum immer weniger Züchter aufhalten und das Thema Zucht ein "Reizthema" bleibt und die normalen Wellihalter sich mit den Züchtern oder angehenden Züchtern oder auch Einmal-Züchter oft eine Schlacht liefern, werden wir erst einmal dieses Thema schließen. Im weiteren Verlauf bleibt zu überlegen, dieses Unterforum für Zucht gänzlich zu schließen und demnächst auch keine "Zucht-Themen" mehr - egal in welchem Unterforum - zuzulassen, u. a. auch mangels Wissen und zu unterschiedlicher Meinung über das Thema.


    Noch ist nicht das letzte Wort darüber gesprochen.


    Es tut mir für den Threadersteller leid, aber hier sind kaum Züchter und wir merken, dass das Thema doch schon leicht in eine Richtung geht, die uns nicht gefällt.