Fressen eure Vögel Knaulgrasrispen?

  • Ich hatte meinen Vögeln von der Körnerwerkstatt gleich zwei Sträuße Knaulgrasrispen gekauft, als Beschäftigung für zwischendurch.
    Da gehen sie aber gar nicht dran, als ob sie das nicht als Futter erkennen.
    Knaulgras ist ja in der Grassamenmischung und die fressen sie schon.


    Fressen eure Vögel diese Rispen?
    Wenn ja, haben sie das gleich von Anfang an gemacht oder dauerte es länger?


    Meine Rispen (ein paar) hängen jetzt seit 2 Wochen unangetastet im Käfig.


    LG von
    Frederica

    Clickerwellis:
    *2009 Keisha-May
    2010-2017 Fiete
    *2011 Malia und Finn
    seit 2017 aus dem Tierheim: Friko

  • Das Zeug war bei meinen am Anfang auch nicht der Hit (wurde auch wochenlang ignoriert), inzwischen lieben sie es aber. Die getrockneten Rispen werden allerdings lieber geschreddert als gefressen, bei den frischen ist das anders.

  • Also meine Bande liebt auch die Knaulgrasrispen aus der Körnerwerkstatt. Sogar mein kleiner Neuzugang Jannik hat sich gleich darüber hergemacht.


    Edit: Wo hast du die Sträußchen denn angebracht? Vielleicht hilft da ja wieder einmal der beliebte Standortwechsel. Ich habe meine Sträußchen gleich an einigen Zweigen aus dem Wald befestigt. Allerdings hänge ich da nur drei bis vier Rispen hin. Vielleicht ist dein Sträußchen zu wuchtig und sie haben Angst davor.

  • Hallo @Frederica,


    noch etwas als Tip, den haben wir von @mockingjay bekommen. Wir sammeln nun viele Gräser, incl. Knaulgras im Mai/Juni, waschen es gut ab und packen denn ein gemischtes Sträusschen in Alufolie und frieren es ein. Wenn man es dann auftaut ist es wie gerade gepflückt und unsere Bande fällt regelrecht darüber her.
    Das Jahr davor hatten wir die Gräser getrocknet, das wurde dann auch mehr oder weniger nur geschreddert.
    Aber ich denke, du brauchst ein wenig Geduld.


    Gruß


    Thomas

    Collage 12

    Grüße von den 12 rheinhessischen Flauschpopos und den zwei Federlosen. Mia (R.I.P. 05.08.16), Susi (R.I.P. 11.09.17), Lennart (R.I.P. 10.02.18), Fritz (R.I.P. 22.07.18), Penny (R.I.P. 11.09.2019) im Herzen


    - Grüße an mein Paten - Spakki Hubertus -

  • Ich hatte meiner Bande erstmal die getrockneten Knaulgrassamen von der Körnerb... angeboten: völlig Ignoranz.
    Im Mai dann die ersten frischen Knaulgrasrispen gepflückt: voller Erfolg.
    Und jetzt fressen sie auch die getrockneten Samen. Zwar nicht gern, aber wenns nichts anderes gibt (nöhl...)
    Die getrockneten Rispen werden auch gefressen...und geschreddert....

  • Danek für eure Antworten.
    @ Minze: Ich habe die einfach ans Gitter gehängt in die Nähe der beiden Futterbretter.


    Sammeln möchte ich lieber nicht, seit ich rausgefunden habe, dass das, was ich immer so schön als Taubnessel angesehen hatte auch ein Schierling sein kann! :huh:


    Wer weiß, was man da noch so verwechselt!


    Gut, ich werde dann mal weiter abwarten. Wunderte mich nur, weil sie sich normalerweise auf jede Art Rispen stürzen.



    LG von
    Frederica

    Clickerwellis:
    *2009 Keisha-May
    2010-2017 Fiete
    *2011 Malia und Finn
    seit 2017 aus dem Tierheim: Friko

  • @Frederica,


    wir sammeln auch nur das, was wir kennen. z.B. Knaulgras und Wiesenschwingel sind sehr gut zu erkennen. Wir haben uns das auch nach und nach übers Internet angeeignet. Sicher kommt es auch auf die Region an, welches Gas wo gut wächst, aber auch das kann man gut im Netz recherchieren. Und die Kleinen stürzen sich förmlich auf die frischen Gräser und in Sachen Ernährung, Vitamine etc. sind frische Produkte immer den getrockneten vorzuziehen.


    Gruß


    Thomas

    Collage 12

    Grüße von den 12 rheinhessischen Flauschpopos und den zwei Federlosen. Mia (R.I.P. 05.08.16), Susi (R.I.P. 11.09.17), Lennart (R.I.P. 10.02.18), Fritz (R.I.P. 22.07.18), Penny (R.I.P. 11.09.2019) im Herzen


    - Grüße an mein Paten - Spakki Hubertus -

  • Schierlinge und Taubnesseln sehen sich doch überhaupt nicht ähnlich o.O
    Die Verwechslungsgefahr besteht eher zwischen dem Schierling und beliebten Futterpflanzen wie wilder Möhre, Schafgarbe und Giersch.
    Bei Gräsern kann man allerdings wenig falsch machen. Man sollte sie auf Mutterkorn kontrollieren, aber Verwechslungen sind halb so schlimm. Lediglich das Ruchgras ist, sofern reif und in größeren Mengen genossen, durch den Gehalt von Cumarin leicht toxisch, schmeckt dann aber auch bitter und wird von den meisten Wellensittichen dann nicht in bedenklichen Mengen aufgenommen.
    Gräser wie Knaulgras und Weidelgras lassen sich auch überhaupt nicht verwechseln, außer mit Unterarten der eigenen Spezies, die Unterschiede sind allerdings eher kosmetisch.

  • meine lieben Knaulgras. Ich bestelle das getrocknete im Internet
    Gebe es pur und gemischt !!!

    Liebe Grüsse von Katrin mit den Nightcorewellis: Merle, Theo, Fritz, Lina, Cody, Tweety, Micky , Lane, Cora und Kiwi

  • Dieses Thema enthält 2 weitere Beiträge die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.