Bin mit meinem Käfig unzufrieden - Madeira Double Erfahrungen?

  • Hallo ihr Lieben!


    Meine zwei Wellis wohnen zur Zeit in einem Montana San Remo lll. Sie fühlen sich auch eigentlich ganz wohl, ich bin aber absolut unzufrieden, trotzdem er viele tolle Extras hat.
    ich mag zum Beispiel das Dach, sodass sie oben raus können und dort auch mehrere Stunden verbringen und sogar dort schlafen würden, wenn ihre blöde Felo die nicht wieder reintragen würde :P die "Veranda " wird auch gerne genutzt.
    Ich mag wiederum nicht, dass die Streben senkrecht verlaufen und sie nicht gut drauf laufen können, zudem kann ich nur an die Seiten (direkt über die Futternäpfe) Schaukeln usw hängen, wegen des Daches.
    Ich liebäugel zur Zeit mit dem Madeira Double, er ist groß (ich wollte noch 2 weitere Flauschis aufnehmen) und ich könnte, da Fiete Schwung- und Schwanzfederlos ist und viel klettert, viele Stangen für ihn zum Klettern anbringen und Lotti könnte trotzdem gut fliegen.
    Da hätte ich aber das schöne Dach nicht.. :thumbdown:
    Welchen Käfig habt ihr? Denkt ihr, mit dem Double hab ich gut ausgesorgt? Ich möchte nämlich nicht andauernd Käfige holen, weil ich immer wieder unzufrieden bin...
    über Meinungen und Erfahrungen freue ich mich :nicken:
    Habt ein schönes Wochenende, ich muss leider arbeiten :weinen:
    Viele Grüße, Lu ^^


    Edit: der Double ist ziemlich niedrig oder was denkt ihr? Vöglein stehen lieber hoch oder?

  • Also wir haben den More4Birds Australia - der ist 150cm lang und 65cm tief und 101cm hoch. Da haben meine vier viel Platz drin. Wir haben ihn auf eine Schrank gestellt, so sind sie bei uns auf Augenhöhe. Und das flache Dach bietet sich super an, um Sachen drauf zu bauen. Die Wellis fliegen rein und raus wie sie wollen und da die Nymphen eher Fußgänger sind, habe ich Seile außen angebracht. Da kann Tom (der geht überwiegend zu fuß) problemlos aufs Dach steigen. Jerry fliegt inzwischen auch schon mal...

  • Hallo Lu,


    wir haben einen Madeira III, da gibt's nur Quersteben und du hast auch oben die Möglichkeit, das Dach zu öffnen. Wir haben nur eine Seite offen, um auf der anderen Seite ein Spielplatz drauf zu stellen. Das Bild ist nicht mehr ganz neu, aber das einzige, auf dem du siehst, dass eine Seite offen ist und auf der anderen Klappe ein Spielplatz steht.



    Gruß


    Thomas

    2446-d58cdffa.jpg



    Grüße von den 11 rheinhessischen Flauschpopos und den zwei Federlosen. Mia (R.I.P. 05.08.16), Susi (R.I.P. 11.09.17), Lennart (R.I.P. 10.02.18), Fritz (R.I.P. 22.07.18) im Herzen


    - Grüße an mein Paten - Spakki Hubertus -

  • @Sanfox der ähnelt dem Madeira Double schon sehr :) Falls du Lust hast, könntest du ja mal ein Bild zeigen, wie dein Käfig aussieht, würde mich freuen :D
    Die Idee mit dem Schrank ist sehr gut. Hab auch gerade gesehen, es gäbe sonst auch Ständer dafür.



    @Spider300
    Drin Käfig sieht richtig schön aus!
    Den hatte ich auch im Visier, allerdings dachte ich dann, ich hab wahrscheinlich wieder so wenig Platz um Schaukeln usw anzuhängen, bzw werden mir dann die Näpfe wieder vollgemacht.. Also bzw ist er ja "nur" 15 cm breiter als mein jetziger. (Er liegt bei 1 m Breite oder?)
    Wie hast du den Spielplatz denn da an die Seite gebaut?
    Und wie viele Wellis wohnen bei dir in dem Käfig? :)

  • Habe gerade eben mal ein Foto gemacht. Noch ist die Voliere geschlossen (erst mal gut lüften), aber dann wird sie geöffnet und bleibt bis zum Abend offen. Wobei es dann auch passieren kann, dass die Wellis nur zum düsen mal raus kommen und gleich wieder drin landen.
    Aber alle vier lieben es auch, auf dem höchsten Ast draußen zu sitzen und zu chillen. Die Spielplätze in der Nähe werden nach wie vor mit Nichtachtung gestraft. Da nützt auch die gut sichtbare Hirse nix. :S
    Der Ständer war uns übrigens zu hohl. Da sammelt sich dann nur "Gerümpel" und es sieht so unaufgeräumt aus. ;)

  • Hallo Lu,


    so sieht es jetzt im Vogelzimmer aus





    Zu deinen Fragen, wir haben 9 Wellis und am Abend schlafen auch alle in der Voli, obwohl die Voli ja 24 h offen ist.
    Schaukeln kannst du auch außerhalb anbringen. In der Voli haben wir selbst Schaukeln mit 3 Etagen gebaut und davon haben wir 2 Stück, so findet jeder sein Plätzchen zum Schlafen.
    Ja, der Käfig ist knapp einen Meter breit.
    Zum Verhindern, dass die Kleinen in ihre Näpfe kacken gibt es einmal so eine Art Dach von Montana zu kaufen. Wir haben das Problem auf 2 Arten gelöst. Einmal haben wir keine wirklichen Hauptsitzstangen unsere dreifach Schaukeln sind die Hauptsitzplätze und so angebracht, dass sie nicht über den Schälchen liegen. Und zusätzlich haben wir über den Näpfen Brettchen, bzw. unsere kleine Wühlkiste angebracht.



    Wühlkiste, deckt 2 Schälchen auf einer Seite ab.


    Auch haben wir auf dem Boden unser größtes Futterschälchen, auch außerhalb der Kackreichweite platziert.


    Die Befestigung ist relativ einfach. Im Baumarkt gibt es 90° Winkel um Regalbretter an der Wand zu befestigen. Da haben wir 2 davon genommen, mit passenden Edelstahlschrauben dann die Bodenplatte des kleinen Spielplatzes daran geschraubt und dann die Winkel an 4 Punkten mit Kabelbindern an der Voli befestigt.


    Gruß


    Thomas

    2446-d58cdffa.jpg



    Grüße von den 11 rheinhessischen Flauschpopos und den zwei Federlosen. Mia (R.I.P. 05.08.16), Susi (R.I.P. 11.09.17), Lennart (R.I.P. 10.02.18), Fritz (R.I.P. 22.07.18) im Herzen


    - Grüße an mein Paten - Spakki Hubertus -

  • Die Spielplätze in der Nähe werden nach wie vor mit Nichtachtung gestraft. Da nützt auch die gut sichtbare Hirse nix.


    Das ist bei mir auch so. Leider. Das Problem ist noch, dass ich im Dachgeschoss wohne und ich überall alte Balken vom Fachwerk hab- die sind 1000 mal interessanter und gut geeignet zum Anknabbern, dass alles andere links liegen gelassen wird. Der Vermmieter wird mich wahrscheinlich umbringen.. jeden Tag fege ich nen Haufen Holz weg 8| aber es hört ja auch keiner auf mich von den Zweien. Hab alles schön mit Hirse dekoriert.. es bleibt uninteressant.


    Schaukeln kannst du auch außerhalb anbringen

    Sie schlafen ja auf den Schaukeln und ich hab leder nicht die Möglichkeit, dass ich den Käfig 24 h offen lassen kann, da ich mein Wohnzimmer nie ganz vogelsicher bekomme. Einen weiteren Raum hab ich leider auch nicht :( aber die mehrstöckien Schaukeln klingen gut - so eine hab ich mir schon bestellt :D



    Edit: @Spider300 bin ja auch doof,deine Wellis sind ja in deinem "Zitatdingensbumens" unten aufegführt :rolleyes: naja, manchmal stelle ich doofe Fragen :D

    Die Befestigung ist relativ einfach. Im Baumarkt gibt es 90° Winkel um Regalbretter an der Wand zu befestigen. Da haben wir 2 davon genommen, mit passenden Edelstahlschrauben dann die Bodenplatte des kleinen Spielplatzes daran geschraubt und dann die Winkel an 4 Punkten mit Kabelbindern an der Voli befestigt.


    Ideen muss man haben :thumbsup: ich bin leider so unkrativ. Ich bin noch weit entfernt von dem was ihr euren Vögeln so zu bieten habt. Vielleicht knabbern sie mir deshalb die Balken kaputt ?(


    Hat nicht jemand Lust, mein Vogelheim-Architekt zu werden :groehl:


    Aber ich muss sagen, ich schwanke jetzt mittlerweile zwischen dem Käfig von @Sanfox oder dem Madeira Double. Der Madeira von dir, Thomas, ist natürlich richtig schön und hat auch das Dach (was ich seeeehr vermissen werde) aber ich weiß nicht ob ich so "gebunden" an die Einrichtung sein möchte, was ich wohin hänge... Jetzt muss ich nochmal blöd fragen - er ist einen Meter breit oder? Ist er dann für 4 Wellis mit nicht 24 h offenen Türen zu klein? Ich hab hier irgendwo mal gelesen, dass 2 Wellis einen Meter brauchen... Was bedeutet, dass mein aktueller Käfig zu klein ist :eek:

  • Hallo Lu,


    es kommt sicher darauf an, wie lange pro Tag deine Schätzchen Freiflug bekommen. Sollte die überwiegende Zeit der Käfig zu sein, erübrigt sich jede Diskussion, dann wäre für mich persönlich mindestens der Madeira Double für 4 Piepser die Wahl.
    Aber ich muß dann auch sagen, zum Fliegen auf Dauer, wäre das auch zu klein. Wenn ich sehe, wie viel Meter unsere am Tag so machen, dann ist auch ein 2m Käfig zu klein. Bietest du genügend Freiflug, dann reicht auch ein Madeira III.
    Mal eine Frage, warum dürfen deine nicht die ganze Zeit raus? Solange unsere noch im Wohnzimmer hatten, war der Käfig auch 24h auf, auch wenn wir nicht da waren, wir haben aber dann das Umfeld der Voli so attraktiv gemacht, dass sie zwar ihre Runden geflogen sind, aber in der Regel immer zur Voli zurück geflogen sind. Und sicher, war der Rest des Zimmers vogelsicher.


    Gruß


    Thomas

    2446-d58cdffa.jpg



    Grüße von den 11 rheinhessischen Flauschpopos und den zwei Federlosen. Mia (R.I.P. 05.08.16), Susi (R.I.P. 11.09.17), Lennart (R.I.P. 10.02.18), Fritz (R.I.P. 22.07.18) im Herzen


    - Grüße an mein Paten - Spakki Hubertus -

  • Mal eine Frage, warum dürfen deine nicht die ganze Zeit raus?


    Ich gebe schon jeden Tag Freiflug - immer wenn ich da bin.
    Ich hab einfach das Problem, Ich habe Flur, Wohnzimmer, Esszimmer und Küche in einem Raum (Ich bin allerdings nicht begabt was kochen betrifft, deshalb ist es kein Problem wegen der Atemwege, und wenn doch mal was zubereitet wird sind alle Fenster offen, ich werde das aber trotzdem mal mit Vorhängen irgendwie trennen, falls ich doch mal koche in meinem Leben, man weiß ja nie :D ) und bekomme das Ganze dadurch niemals ganz vogelsicher, auch, weil ich durch die Schrägen nicht viele Schränke stellen kann, das heißt, es liegt schon mal was herum, Schuhe zum Beispiel. Hinzu kommt noch, dass ich viele offene Schränke ohne Türen hab, die ich nach und nach mal auswechseln muss und ich könnte noch mehr aufzählen. Ich hab einfach Angst, weil der Kleine durch die fehlenden Federn nicht gut fliegen kann, sie alleine draußen zu lassen... Er fällt hat oft und sitzt dann in einer Ecke, aus der ich ihn dann befreien muss. Ich bin aber auch einfach ein Schisser, vielleicht würde er es auch selbst schaffen, aber wenn es zu einer Bruchlandung kommt, klingt das schon immer so schlimm, dass ich gleich losrenne :D
    Ich hab mir das leider nicht vorher überlegt, beziehungsweise ahnte ich nicht, dass er überall bruchlandet.. Ich bin jetzt aber bald in der Ausbildung, weswegen ich jetzt nicht alle Möbel von jetzt auf gleich auswechseln kann.
    Alles etwas kompliziert, ich hoffe du verstehst wie ich meine. :D


    Und ja, deshalb fand ich den großen Käfig auch schon ansprechender. Wobei ich sie jetzt nicht quäle, nur um das mal dazu zu sagen. Ich lasse sie am Tag schon mehrere Stunden raus, mal mehr und mal weniger aber immer mindestens 3 Stunden. (Heute vergnügen sie sich auch seit halb 9 draußen und ich muss ab 16 Uhr an die Arbeit) Ich hab aber auch ein schlechtes Gewissen, wenn ich sie dann wieder einsperre und sie natürlich raus wollen und am Türchen sitzen und meckern... das zerreißt mir schon das Herz.
    Das waren auch meine Gedankengänge, ich wollte mehr Beschäftigungsmaterial im Käfig aber einfach keinen Platz, beziehungsweise auch wenig Möglichkeiten bei dem Käfig.


    Zitat

    wir haben aber dann das Umfeld der Voli so attraktiv gemacht, dass sie zwar ihre Runden geflogen sind, aber in der Regel immer zur Voli zurück geflogen sind


    Hier kommen wieder die Balken ins Spiel :D Ich muss mir mal was überlegen, wie ich sie davon abhalten kann, sich so auf die Balken zu konzentrieren. Hab vorhin etwas von Korkröhren gelesen. Vielleicht ist das ja was. Spielplatz und Brunnen usw wird ja ignoriert.

  • Hallo Lu,


    das hört sich für mich nach einem guten Plan an, dann wäre wirklich der Madeira Double die Wahl. Und wenn du dann die Sitzgelegenheiten so platzierst, dass sie nicht direkt über den Näpfen sind, dann passt das. Vielleicht denkst du ja auch über Bodenfütterung in der Voli nach. Dann verhinderst du auch größtenteils das vollkacken.
    Mach doch mal ein Bild vin diesen Balken, evtl. hat ja jemand eine Idee für dich.


    Gruß


    Thomas

    2446-d58cdffa.jpg



    Grüße von den 11 rheinhessischen Flauschpopos und den zwei Federlosen. Mia (R.I.P. 05.08.16), Susi (R.I.P. 11.09.17), Lennart (R.I.P. 10.02.18), Fritz (R.I.P. 22.07.18) im Herzen


    - Grüße an mein Paten - Spakki Hubertus -

  • Ich glaube so 100%ig wellisicher bekommt man kein Zimmer. Selbst in einem Vogelzimmer könnten sie immer noch an die Wände knallen. Meine nutzen das Wohnzimmer auch nur als Flugraum, "gewohnt" wird im Käfig bzw. auf der Fensterschaukel.
    Meine Schränke und Regale stehen von der Wand soweit abgerückt das sie nicht hängenbleiben können. Das Fenster ist mit Post its dekoriert. Vasen und ähnliches sowie Zimmerpflanzen wurden weggeräumt bzw. abgeschafft. Ansonsten liegt bei mir mehr rum als nur Schuhe :D Sofort räume ich nur Dinge weg die entweder giftig sein (Essen) oder in die sie hineinfallen könnten (Gläser, Flaschen). Ich bin mir ziemlich sicher dein Bruchpilot würde von alleine wieder in den Käfig finden, biete ihm eine Leiter vom Fußboden zum Käfig, da wären Querstreben natürlich sehr von Vorteil. Ich habe anfangs Hansi auch immer nach einer Bruchlandung aufgesammelt, bis ich gemerkt habe ihn regt das Einfangen mehr auf wie der Sturz. Jetzt beobachte ich ihn nur noch und nach wenigen Minuten sitzt er wieder munter auf seiner Stange.
    Habe ein wenig mehr Vertrauen in deine Vögelchen.
    Ich glaube aber auch, das dir ein größerer Käfig helfen könnte. Meine halten sich relativ viel in der Double auf, da sie genügend Platz haben.
    Als nachteilig empfinde ich, aber das kommt halt mit der Größe, das ich sie nicht mal auf den Balkon oder vors Fenster stellen kann. Auch das montieren von Stangen etc. auf der Rückseite ist ohne dritte Hand kaum möglich. Unbedingt darauf achten das die Sachen mit Flügelschrauben befestigt werden können. Ich habe mir schon überlegt ob eventuell das Dach der versch. Madeira 3er Serien auf eine Hälfte der Double passen könnte?
    Ich weiß noch wie aufgeregt ich in den ersten Tagen mit geöffnetem Käfig nach Hause kam, hoffentlich war nichts passiert :S
    Das hat sich auch nach einem Jahr nicht vollständig gelegt, aber ich merke auch das die Wellis ihre Freiheit brauchen und die mag ich ihnen nicht wegen meiner Arbeitszeiten verwehren.

    Liebe Grüße von Claudia und ihren Wellis aus der Villa Sunnebergblick


    Hansi ( seit 9. Dezember 17 bei 'Pips') und Willi seit dem 14. Juli 2016 :erdrück: , Frieda seit dem 24. August :lala: Fritz seit dem 04. Februar 17, Maja seit dem 17. Dezember 17 :love:

    Meine Patenwellis: Robert und Dieter (Candice) :kiss:

  • Vielleicht denkst du ja auch über Bodenfütterung in der Voli nach. Dann verhinderst du auch größtenteils das vollkacken.


    Vielleicht denkst du ja auch über Bodenfütterung in der Voli nach. Dann verhinderst du auch größtenteils das vollkacken


    Lässt du es einfach dort den Tag über stehen oder hast du feste Futterzeiten? Ich hab bisher den Napf immer voll gemacht und täglich die leeren Hülsen rausgesammelt :D Sonst gehen sie nie auf den Boden, das würden sie sich dann vielleicht mal anders überlegen..
    Ich lade mal ein Bild hoch, aber sie sind einfach überall :huh:


    Ich glaube so 100%ig wellisicher bekommt man kein Zimmer. Selbst in einem Vogelzimmer könnten sie immer noch an die Wände knallen. Meine nutzen das Wohnzimmer auch nur als Flugraum, "gewohnt" wird im Käfig bzw. auf der Fensterschaukel.


    Nein, da hast du wahrscheinlich recht. Ich sollte den Piepmätzen mehr vertrauen... Hach, aber sie sind doch noch so klein ;(:D Ist wahrscheinlich Übungssache und es geht zu 99 Prozent gut mit dem Alleinlassen. Aber das übe ich erst mit neuen Möbeln :D


    Dach der versch. Madeira 3er Serien auf eine Hälfte der Double passen könnte?


    Das ist ja mal ne Idee. Vielleicht kann da mal irgendwer in meiner näheren Umgebung mit einem Talent fürs Handwerk gucken :D
    Ich frage mich gerade, ob man bei diesen Maßen die Stangen quer oder längs macht? ?( Sehe ich wahrscheinlich, wenn sie vor mir steht :P Wie sieht das bei dir aus?


    Die Pflanzen hab ich schon rausgeschmissen, ich weiß, dass sie giftig für Wellis sind. Der Kletterphilodendron war mit meine Lieblingspflanze, sie hat sich so schön um die Balken gerankt.. :(

  • Wow, was für eine tolle Wohnung. Daraus läßt sich sicher ein Welliparadies machen, alleine die Höhe und die Balken (aber das hast du ja schon gemerkt :D) Und alles so schön aufgeräumt. Laß sie fliegen, sofort. Das schwierigste dürfte tatsächlich sein sie vom Balkenanknabbern abzuhalten. Vielleicht hat Cockatoo dazu Ideen, sie ist sehr erfinderisch ins Sachen Welliwohl.


    Die Double hat am ganzen Käfig Querstreben und die werden sogar von den Fliegern genutzt. Ein Dachteil mißt genau 82 cm x 54 cm.

    Liebe Grüße von Claudia und ihren Wellis aus der Villa Sunnebergblick


    Hansi ( seit 9. Dezember 17 bei 'Pips') und Willi seit dem 14. Juli 2016 :erdrück: , Frieda seit dem 24. August :lala: Fritz seit dem 04. Februar 17, Maja seit dem 17. Dezember 17 :love:

    Meine Patenwellis: Robert und Dieter (Candice) :kiss:

  • Und alles so schön aufgeräumt


    Der Schein trügt, mein Chaos hat mich so genervt, da hab ich alles komplett aufgeräumt und musste das bildlich festhalten :groehl: sonst liegt hier auch alles Mögliche herum, ich bin auch ziemlich faul was das betrifft. :whistling:


    Ich messe gleich mal bei mir, aber ist ja nicht die Madeira, die ich hab. Kann man sowas nicht einzeln bestellen? Ich gucke gleich mal. Danke für die Maße ^^


    Ja, ich hab schon gesehen, dass @Cockatoo wohl gerne bastelt :D Ich guck gleich mal, ob ich ihren Thread dazu finde. Oder ich frage mal so, ob sie noch Ideen hat? :D


    Ich bin jetzt erst mal an der Arbeit und wünsche noch einen schönen Sonntag :)

  • Bin schon da....


    Also, ich hätte da schon ein paar Ideen, die sind aber abhängig von dem, was Du bewirken willst.
    Darum kommen hier ein paar Fragen:
    1.) Willst Du Deinen Wellis die Balken als Sitzplatz erhalten?
    2.) Oder sollen die Wellis dort lieber gar nicht mehr hin fliegen?
    3.) Wie dick sind die Balken?
    4.) Wie mutig oder eher vorsichtig ist Deine Bande?
    5.) Wärst Du bereit für die Wellis die Balken zu "verschandeln"?
    (Der Eindruck der Wohnung wäre dann nicht mehr rustikal, sondern eher "modern"...so wie "Sichtbeton"...)


    Grundsätzlich sollten sie lieber nicht mehr an den Balken knabbern....zum einen kann Dir Dein Vermieter wirklich Ärger machen und am Ende einen Statiker kommen lassen (teuer), der das Ganze begutachtet...und im schlimmsten Fall nen neuen Dachstuhl empfiehlt... (noch teurer), aber was ich ehrlich gesagt bedenklicher finde, ist...die Dachbalken sind mit Holzschutzmitteln eingelassen. Diese wirken ätzend...


    Es sollte also schnell Abhilfe geschaffen werden.

  • Hallo Lu,


    wir portionieren unser Futter, es gibt morgens die Hälfte und am späten Nachmittag die zweite Hälfte. Wir haben ein Holznapf auf dem Boden der Voli stehen, hier kommen von der jeweiligen portion ca 70% rein, in die Edelstahlnäpfe so 15% pro Napf. Zusätzlich haben wir ein kleineres Holzschälchen mit Foniopaddy auf dem Boden der Voli. Der Boden ist mit BHG bestückt, da können sie schön wühlen.
    Deine Wohnung sieht wirklich super schön aus.
    @Cockatoo hat ja schon gefragt, sitzen die Kleinen nur auf den Balken, oder knabbern sie diese auch an?
    Es wird nicht leicht, da was zu machen, wenn du die Balken als Sitzplatz erhalten möchtest, wird das sehr aufwendig und wird dann sicher auch nicht mehr so attraktiv wie jetzt aussehen, aber ich denke auch, dieses Gebälk ist in der Regel aus Hartholz und da wird ein Welli nicht so leicht was abknabbern können.


    Gruß


    Thomas

    2446-d58cdffa.jpg



    Grüße von den 11 rheinhessischen Flauschpopos und den zwei Federlosen. Mia (R.I.P. 05.08.16), Susi (R.I.P. 11.09.17), Lennart (R.I.P. 10.02.18), Fritz (R.I.P. 22.07.18) im Herzen


    - Grüße an mein Paten - Spakki Hubertus -

  • Hallo Lu, ja Du siehst das richtig. Vorne und hinten sind es Längsverstrebungen. Anfangs hatte ich da auch Bedenken, aber meine beiden Kletterer kamen nach ein, zwei Tagen super damit zurecht.


    Wir füttern übrigens auch auf dem Boden - ich habe dafür Keramiknäpfe (einen Doppelnapf für Katzen) und in einer anderen Ecke einen kleinen Nagernapf aus Keramik. Die kann man so gut sauber machen. Von jeder Sorte habe ich immer zwei zum wechseln. Wasser ist in den Edelstahlnäpfen.
    Und gegen die Verschmutzung von oben haben wir auch Sitzbretter drüber. Alles immer schön sauber.



    Heute morgen konnte ich gut sehen, dass unsere zwei Wellis die Länge der Voliere voll nutzen. Wegen dem lüften war noch zu, da sind sie wirklich die ganze Länge geflogen. Die Nymphen müssen dann immer den Kopf einziehen. :D

  • Ich habe mich vorhin verschrieben. Ich meinte natürlich die versch. MONTANA 3er Serien. Ich hatte gehofft das die Modelle von der Größe her gleich sind und sich nur durch die Ausstattung unterscheiden (und die Double wäre einfach doppelt so groß). Aber dem ist nicht so, die Double ist sechs Zentimeter tiefer als der San Remo.

    Liebe Grüße von Claudia und ihren Wellis aus der Villa Sunnebergblick


    Hansi ( seit 9. Dezember 17 bei 'Pips') und Willi seit dem 14. Juli 2016 :erdrück: , Frieda seit dem 24. August :lala: Fritz seit dem 04. Februar 17, Maja seit dem 17. Dezember 17 :love:

    Meine Patenwellis: Robert und Dieter (Candice) :kiss: