Macrorhabdiose /Megabakteriose - Ansteckung

  • Da ich mich ja jetzt leider auch mit der Thematik auseinandersetzen muss, wollte ich alle, die die Pilze im Bestand haben einmal fragen:
    Welche Erfahrung habt ihr mit der Ansteckung gemacht? Zeigen alle Vögel schubweise Symptome oder sind nur einzelne betroffen (z.B. Partnervögel)? Oder anders gefragt: Muss ich damit rechnen, dass die Krankheit bei allen Schwarmmitgliedern Probleme machen wird oder sind bei euch im Schwarm immer nur einzelne Vögel (und dann vielleicht sogar immer die gleichen Vögel) betroffen? Wie sind eure Erfahrungen?

    Es grüßt euch euere Modi Pollux (Birgit) und die Federbällchen Bella, Janosch, Merlin, Hübi, Snowy, Samu und Sunny.


    Unser Modi Team steht euch gerne auch helfend zur Verfügung.
    Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Modi eures Vertrauens.

  • Bei mir hatte von 4 Vögeln nur einer - Luca - regelmäßig Symptome gezeigt. Alle anderen waren wohl Träger, aber die Krankheit brach nie aus. Megas sind so tückisch, ich weiß, aber sie kommen auf jeden Fall nicht automatisch bei jedem im Schwarm zum Ausbruch.

    Im Herzen: :love: Luca (2005 - 2015) :love: , Floh (- 2017) , Maja (- 2017), Bine (2005 - 2011), Milli (2009 - 2013), Olive (2009 - 2018), Norbert (- 2012), Klößchen (- 2013)//Patenflatschmaus Trillian!

  • Von 30 Vögeln waren es bei mir immer nur vereinzelte Fälle. Oft hatten die Piepser noch andere Erkrankungen oder waren kurz vorher großem Stress ausgesetzt.


    Meist erkrankte nicht einmal der Partnervogel.


    Ich stimme Sahra völlig zu.


    Bei mir ist es ja schon viele Jahre her...
    Aber ich kann da folgendes zu sagen:
    Es waren nur einzelne Vögel betroffen. Die Partnervögel zeigten keinerlei Symtome. Meist kommt so ein Schub in Verbindung mit Stress oder einer Sekundärkrankheit.
    Mein Bobby hatte damals als Jungvogel einen schweren Schub. Wurde über 4 Wochen mit Ampho Moronal behandelt und hatte das restliche Leben keinerlei Symtome mehr aufgrund des Pilzes. Er wurde knapp 9 Jahre alt und starb an einem Hodentumor.
    Mr. Grey hatte damals (er war Bobby´s Bruder) leider keine Überlebenschance und ist an dem Pilz gestorben. Aber keiner der anderen 6 Wellis hatte jemals auch nur Symtome.


    Ich schwöre auf Korvimin. Trotz des geringen Zuckergehaltes sehe ich, dass die positiven Eigenschaften klar überwiegen.

    ...einen lieben Gruß von Wiki, Lucy, Wolfgang, Horst,Tristan, Kesha & Tschila! :love: (Bobby, Du fehlst. 13.12.14)


    http://www.Buntfeder.de Mein kleiner Webshop für Welli & Co.

  • Da schließe ich mich den anderen an.
    Hier ist es auch vereinzelt mal jemand.
    Pauli der als Küken mit Megas kam, jetzt wird er bald zwei, einen weiteren Schub hatte er bis jetzt GSD nicht, ich hoffe das bleibt so.
    Yeti, bei ihm war der Auslöser die Epilepsie, die ihm dann auch das leben kostete.
    Dann natürlich Susi, unser Dauer Sorgenkind, der immer wieder einen Schub bekam und inzwischen gar nicht mehr Heilbar ist, er bekommt ja nun schon seit mehreren Monaten täglich das Ampho.
    Und einmal Kiwi, Susi Partnerin, bei ihr trat allerdings der Schub auf als Susi schon länger in Quarantäne saß, glaube also nicht das an ihrem Schub die Partnerschaft schuld war.


    Edit: ach und einmal Hugo, er ist jetzt ja gerade durch mit der Behandlung.

    Es grüßen euch 25 Scheißerchen und deren Hausangestellte Dienerin.  :D
    Knuddler an meine Süßen Paten. <3
    (RIP, Yeti, Maja und Mia meine kleinen Engel, immer im Herzen)<3



  • Hier wurde nur bei fussel megas nachgewiesen. Obwohl es zeiten gab, in denen jeder jeden gefüttert hat, wurde bei keinem anderen megas nachgewiesen. Auser fussel hat auch nie jemand symptome. Gut hexe und eule scheinen nun auch megas zu haben, aber wir vermuten dass es durch den stress durch fussel und goines kam, dann kam noch der umzug.

    liebe Grüße an Patenfederchen Pauli, Hansi und Chiko <3
    Fusselchen mein Engel, ich vergesse dich nie..
    Rupfi R. I. P

  • Ich denke, du kannst davon ausgehen, das fast jeder Träger ist.
    Wenn das Immunsystem stark genug Ist, keine weiteren Erkrankungen vorhanden und der stresspegel gering bleibt, glaub Ich, hast du gute Chancen, dass die anderen keine schübe bekommen.

    LG von Rebecca und ihren Wellis.


    ~~~~~~~~~~~~~~~~~


    Unser Modi Team steht euch gerne auch helfend zur Verfügung.
    Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Modi eures Vertrauens

  • Hallo !


    Megas hatte nur mein Julchen - Paule als Partnervogel hatte nie irgendwelche Symphtome.
    Julchen hatte einen Schub den ich erfolgreich in den Griff bekommen habe. Wir freuten uns. Leider ist Julchen dann
    letztes Jahr mit nur 1 1/2 an einem Tumor im Bauchraum gestorben - die Megas hätten wir in Griff bekommen.


    Paule zeigt bis heute keine Symphtome - denke er ist Träger.


    Liebe Grüsse
    Sommerbiene

  • Ich denke, du kannst davon ausgehen, das fast jeder Träger ist.
    Wenn das Immunsystem stark genug Ist, keine weiteren Erkrankungen vorhanden und der stresspegel gering bleibt, glaub Ich, hast du gute Chancen, dass die anderen keine schübe bekommen.


    Das denke ich auch. Meine Tierärztin sagte mal "Man geht davon aus das 80% aller Wellensittiche den Pilz haben allerdings gehe ich davon aus das bereits alle Wellensittiche Träger der Pilze sind. Es bricht halt nicht bei jedem aus."


    Ich würde mich der Einschätzung meiner Tierärztin anschließen. Ich hatte ja immer so 20 Wellensittiche und habe auch nur vereinzelt Wellensittiche mit Schüben gehabt. Was ich allerdings sagen muss ist, das die Wellis mit Schüben sehr häufig an anderen Krankheiten erkrankt sind, die man durchaus auch als Auslöser der Schübe rechnen kann. Sehr häufig wurden diese Vögel auch nicht alt.


    Megas sind einfach Scheiße.


    LG Matze

    täglich einen Kuß an meine Patenwellis Horst (Mondenkind) :bestfriend: Bollo und Krümel immer in meinem Herzen.


    Man kann nichts in die Tiere hineinprügeln, aber man kann manches aus ihnen herausstreicheln. (Astrid Lindgren)

  • Ich denke, du kannst davon ausgehen, das fast jeder Träger ist.
    Wenn das Immunsystem stark genug Ist, keine weiteren Erkrankungen vorhanden und der stresspegel gering bleibt, glaub Ich, hast du gute Chancen, dass die anderen keine schübe bekommen.





    Schließe mich da voll an.
    Aber mein Bobby wurde schon recht alt mit seinen fast 9 Jahren.
    Matze, den vk TA von dem Du sprichst, den kenne ich doch... ;)

    ...einen lieben Gruß von Wiki, Lucy, Wolfgang, Horst,Tristan, Kesha & Tschila! :love: (Bobby, Du fehlst. 13.12.14)


    http://www.Buntfeder.de Mein kleiner Webshop für Welli & Co.

  • Matze, den vk TA von dem Du sprichst, den kenne ich doch...


    Das denke ich doch.
    Da gehst du doch auch hin.


    LG Matze

    täglich einen Kuß an meine Patenwellis Horst (Mondenkind) :bestfriend: Bollo und Krümel immer in meinem Herzen.


    Man kann nichts in die Tiere hineinprügeln, aber man kann manches aus ihnen herausstreicheln. (Astrid Lindgren)

  • Erst einmal Danke für eure Rückmeldungen. Die finde ich jetzt doch etwas beruhigend.

    Es grüßt euch euere Modi Pollux (Birgit) und die Federbällchen Bella, Janosch, Merlin, Hübi, Snowy, Samu und Sunny.


    Unser Modi Team steht euch gerne auch helfend zur Verfügung.
    Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Modi eures Vertrauens.


  • Das denke ich doch.
    Da gehst du doch auch hin.


    LG Matze


    Ja, da gehe ich auch hin. Die Frau ist fachlich wirklich gut und handelt im Interesse des Tieres. Sie nimmt sich auch mal so Zeit, selbst wenn man nur anruft und nicht die vielen Dollars winken. :)




    Erst einmal Danke für eure Rückmeldungen. Die finde ich jetzt doch etwas beruhigend.


    Pollux, Megas klingt erst einmal total schlimm aber wenn man sich mit Ruhe an diesen fiesen Pilz traut, dann wird das hinterher halb so wild.
    Wenn erst einmal Megas im Schwarm sind, dann heißt es Immunsystem stärken so gut es geht.
    Bei einem erwachsenen und lebenslustigen Welli müssen Megas nicht immer das Schlimmste war werden lassen. Man bedenke, wie Martina schon schrieb, dass vermutet wird, dass 80% der hier lebenden Wellis diesen Pilz in sich tragen.

    ...einen lieben Gruß von Wiki, Lucy, Wolfgang, Horst,Tristan, Kesha & Tschila! :love: (Bobby, Du fehlst. 13.12.14)


    http://www.Buntfeder.de Mein kleiner Webshop für Welli & Co.

  • Ja. Es ist nur so, dass einen zwei Hiobsbotschaften doch erst einmal irgendwie doch sehr beschäftigen - vor allem, weil ich so froh war, dass ich mich mit den Megas nie selbst beschäftigen musste und meine Vögel bisher immer negativ waren. Und dann: Erst die Aspergillose bei Bella und jetzt der Nachweis von Megas bei Samu. Das ist einfach sehr viel auf einmal. Bella wurde im Januar ja auch auf Megas getestet - sie war negativ. Da macht man sich schon so seine Gedanken.

    Es grüßt euch euere Modi Pollux (Birgit) und die Federbällchen Bella, Janosch, Merlin, Hübi, Snowy, Samu und Sunny.


    Unser Modi Team steht euch gerne auch helfend zur Verfügung.
    Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Modi eures Vertrauens.

  • Megas lassen sich nicht immer nachweisen und sie können trotzdem vorhanden sein. Verdammter Pilz.


    Ich wünsche Bella und Samu alles Gute, dass sie bald wieder fit sind.


    Dir wünsche ich starke Nerven und Kraft. Wenn es kommt, dann kommt es leider oft auch dicke.

    ...einen lieben Gruß von Wiki, Lucy, Wolfgang, Horst,Tristan, Kesha & Tschila! :love: (Bobby, Du fehlst. 13.12.14)


    http://www.Buntfeder.de Mein kleiner Webshop für Welli & Co.

  • ein negativer Megastest heißt leider gar nichts. Denn du kannst sie nicht immer nachweisen.


    Ich kann mich den anderen nur anschließen. Auch bei mir waren es vereinzelte Fälle. Bubi hat fast 2 Jahre damit gekämpft, bevor ich ihn 2014 einschläfern ließ. Sky war einer seiner Mitbewohner, aber er hat erstmals Symptome im Juni 2017 gezeigt, also 3 Jahre später. Ich denke es gibt eine hohe Durchseuchung, aber je nach Immunsystem bricht es nicht immer aus, Ich denke wenn du bei deinen Vögeln auf ein gutes und starkes Immunsystem achtest sollten sie das alle überstehen. Leider ist der erste Schub bei einem Sittich meistens auch nicht der letzte und die Schübe werden mit der Zeit häufiger auftreten.

    Grüße von der Schmusekatze und ihren Rabauken an alle User und natürlich an meine Patenpupsis (alle Infos in meinem Profil) ;)


    schmusekatze.signatur8dsnf.png

  • Noch eine Frage fällt mir ein:
    Wie macht ihr denn das, wenn ihr in den Urlaub fahrt? Im Prinzip weiß man ja nie, wenn so ein Schub beginnt ... Das Tückische bei Samu ist: Er verhält sich völlig normal - fliegt, plappert und wirkt sehr lebhaft. Also in keinster Weise erschöpft, schläfrig oder krank.

    Es grüßt euch euere Modi Pollux (Birgit) und die Federbällchen Bella, Janosch, Merlin, Hübi, Snowy, Samu und Sunny.


    Unser Modi Team steht euch gerne auch helfend zur Verfügung.
    Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Modi eures Vertrauens.

  • Ich glaube, die Krankheit ist gar nicht so ansteckend, wie alle glauben. Bei mir war es ebenfalls vereinzelt, obwohl die anderen Vögel sehr engen Kontakt zueinander hatten. Zumindest nicht unter Nicht-Verwandten, die Übertragung von Henne oder Hahn auf die eigenen Küken ist wohl eher möglich. Ich glaube, die Wellis haben die Krankheit schon viel länger intus, als wir vermuten, die wirkt im Hintergrund erst nur ganz wenig, sie wird vermutlich eher vererbt bzw. an die Küken übertragen, als dass sie im Erwachsenenstadium ansteckend ist.

  • Das hat mir auch immer Bauchschmerzen bereitet, aber ich habe meine vogelunkundige beste Freundin vorher gut "gebrieft". Habe ihr erklärt, wie mögliche Krankheitszeichen bzw. Unwohlsein aussehen kann, dazu hat sie mir jeden Tag Bilder geschickt von den Piepern allgemein und von Luca im Speziellen, damit ich zusätzlich schauen kann, ob was ist. Bissl Risiko war leider immer dabei, aber als ich Luca, den Problempatienten noch hatte, war ich nie länger weg als eine Woche. Aber selbst wenn es von heute auf morgen geht, diesen Unterschied in der Optik bemerken auch aufmerksame Vogelunkundige. Doof ist es aber wirklich, wenn Samu sich trotz Unwohlsein normal verhält... ?(
    Lustig: Meine Freundin hat mir auch mal ein Bild vom Boden geschickt mit der Frage "Ist DAS normal???? Muss ich zum Arzt mit den Vögeln???" - der Boden war einfach voll mit Federn, weil gemausert wurde :D

    Im Herzen: :love: Luca (2005 - 2015) :love: , Floh (- 2017) , Maja (- 2017), Bine (2005 - 2011), Milli (2009 - 2013), Olive (2009 - 2018), Norbert (- 2012), Klößchen (- 2013)//Patenflatschmaus Trillian!