Planung und Bau meiner ersten richtigen Voiliere

Unser Wellensittich-Nymphensittich-Forum ist für Neuregistrierungen geöffnet und müssen vom Administrator manuell freigeschaltet werden. Das kann schon mal bis zu zwei Tage dauern. Wir bitten deshalb um Geduld.!
Ehemalige Accounts, die mindestens zwei Jahre inaktiv waren, wurden gelöscht.

Wir empfehlen als Alternative unsere Facebook Gruppe Wellensittich und Sittich Club
hier klicken...

Das Wellensittich.net Team!
  • Hallo zusammen.

    Nachdem ich mich mit meinem Partner und meinen vier Piloten nun ganz gut in der neuen Wohnung eingelebt habe und die Zeit des Gärtnerns und Urban gardening auf der Dachterasse nun langsam zu ende geht, steht nun das nächste Projekt an. Eine Neue Voili für die Federbälle.

    Erste Erfahrungen haben wir bereits mit dem Bau unseres Wachtelstalls gemacht. Hier haben wir vor allem Teile von alten Ställen von Kleinanzeigen zusammengbastelt und experimentiert. Es war zwar etwas stressig, aber am Ende gefällt es uns doch schon sehr ... und den Wachteln scheinbar auch.


    Nun aber zu den Wellensittichen. Ihr Heim soll sich nun wesentlich vergrößern. Geplant ist eine Voliere mit einer Grundfläche von 120 x 180cm und 200cm Höhe.

    Standort wird eine Ecke in unserem Durchgangszimmer neben dem Fenster. Die Wände zu den Ecken sollen mit OSB Platten erstellt werden. Somit bleiben zwei Wände, die mit Gittern versehen werden (16er Maschen). In das größere Feld soll eine Türe für uns und darin die Klappe für die Einflugsschneise gebaut werden.

    Die Materialien wurden nach langem überlegen und hin und her planen, wobei wir mehrere Male die Konstruktion geändert haben :) nun im Baumarkt vorbestellt und wir werden sie wahrscheinlich am kommenden Freitag abholen können.


    Da wir beide Handwerklich nur recht mäßg begabt sind und bisher auch noch nicht allzu viel Gelegenheit hatten uns in dieser Richtung auszutoben, bin ich besonders gespannt darauf, wie der Prozess und vor allem das Resultat aussehen wird. Mein Vater ist zumindest Handwerker und kann uns bei Problemen zur Seite stehen. Aber wie gesagt, bei dem Wachtelstall war es auch recht tourbulent, aber es hat dann am Ende doch geklappt.


    Ich werde euch auf dem Laufenden halten ;-)

  • Alles zum Thema die richtige Beleuchtung findest du auf sittiche.de - inklusive Empfehlungen für Vogellampen - www.sittiche.de/vogellampen.htm
  • Oh, das wird ja ein spannndes Projekt.

    Darf ich fragen, was damit gemeint ist?

    mit Gittern versehen werden (16er Maschen).

    Ist damit die Machenweite gemeint?

    Dann ist das zu groß. Da kommen die Wellis locker durch.

    12mm wären gut. Aber nicht mehr. Das nur als kleiner Tipp, damit Ihr Euch nicht doppelt in Unkosten stürzt.

  • Dassselbe wie Cockatoo wollte ich auch gerade schreiben. Für Wellis ist das 16-er Gitter zu groß, auch wenn manche Anbieter das Gegenteil behaupten. Ich habe das 16-er Gitter für meine Nymphensittiche. Kleine Wellis bekommen da locker ihren Kopf durch. Ich würde dir auch raten, ein 12-er Gitter zu nehmen und dieses nach Möglichkeit nicht verzinkt sondern in Edelstahl. So besteht auch keine Gefahr einer Zinkvergiftung.

    Es grüßt euch euere Modi Pollux (Birgit) und die Federbällchen Bella, Janosch, Merlin, Hübi, Snowy, Samu und Sunny.

    Unser Modi Team steht euch gerne auch helfend zur Verfügung. Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Modi eures Vertrauens.

  • WAS?

    Oh nein. Ich habe extra in ein paar Foren geschaut und dort stand, dass man lieber den 16er nehmen soll, da der stabiler ist. Der Draht ist heute bereits angekommen.

    Das geht ja schon super los. Es sieht dann so aus, als hätte ich mit der Aktion schon mal ne gute Summe dafür investiert, etwas Metall durch die Weltgeschichte zu befördern :(


    Die restlichen Materialien hatte ich im Baumarkt reserviert, und dann die Benachrichtigung bekommen, dass alles nicht verfügbar wäre, obwohl es auf der Internetseite als verfügbar angezeigt wurde.

    Irgendwie ist das nicht der beste Start in das Projekt

  • Man hat doch ein Rückgaberecht.

    Pack es nicht aus, sondern schicks direkt zurück.

    Dann bleibst Du wahrscheinlich auf den Versandkosten sitzen, aber immer noch besser, als nen teuren, aber nutzlosen Draht rumliegen zu haben.

  • Hm, das ist blöd.

    Ich kann dir von meinem Draht berichten. Ich hatte ja für die Nymphenvoli auch einen 16-er Draht. In der Voli flogen auch die Wellis. Ich hatte sie anfangs sehr genau beobachtet, ob sie Interesse daran haben, den Kopf durch das Gitter zu stecken. Bei meinem einen Jungvogel hatte ich da schon große Ängste. Aber sie haben sich mit dem Draht arrangiert und es ist nichts passiert. Allerdings hatte es Jahre vorher ein Welli geschafft, seinen Kopf durch genauso eine große Öffnung zu stecken und nicht mehr von selbst rauszukommen. Wäre ich nicht dagewesen, hätte er es nicht überlebt). Insofern kann ich nicht verstehen, dass selbst manche Volierenbauer den 16-er Draht für Wellivolis empfehlen.


    Wenn du das Gitter noch tauschen kannst, würde ich das dennoch in Betracht ziehen. Mir wäre die Gefahr tatsächlich zu groß, dass etwas passiert.

    Es grüßt euch euere Modi Pollux (Birgit) und die Federbällchen Bella, Janosch, Merlin, Hübi, Snowy, Samu und Sunny.

    Unser Modi Team steht euch gerne auch helfend zur Verfügung. Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Modi eures Vertrauens.

  • Das schon, aber ich überlege gerade, ob das Sinn macht. Der Versand wäre 1/3 - 1/2 des Warenwertes. Das ärgert mich jetzt schon sehr. Aber du hast recht. Im Grunde ist der Draht nutzlos.

    Es besteht zwar die Überlegung in das Neue Heim ein Paar Nymphensittiche mit einziehen zu lassen, aber für die Wellis ist es einfach der falsche Draht.

    Der Plan in der Zukunft mal Amazonen zu halten ist zwar auch noch da, aber das wird nicht so schnell der Fall sein und ich befürchte fast, dass sie den Draht einfach durchknipsen würden.

  • Die Maschenweite beträgt 16mm. Das hatte ich bei ein paar Einträgen (ich weiß gar nciht mehr wo genau ... lief über google) gesehn, dass der Draht dabei stabilder wäre.

    Die Dicke des Drahtes ist 0,75. Wenn ich mir das aber so ansehe, dann bezweifel ich, dass es dem Schnabel einer Amazone standhalten würde :D Also wäre das selbst hierfür ungeeignet, wenn ich es noch Jahre im Keller lagern wollte.

  • Dieses Thema enthält 19 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte melden Sie sich an um diese lesen zu können.