Streit unter Wellis und andere Fragen

  • So und hier sind auch schon meine ersten Fragen ...


    1. Meine beiden streiten sich öfter beim Futter. Ich hab schon gelesen das das öfter vorkommt.


    Habe jetzt mehrere Näpfe drin, bloß interessieren die anderen Näpfe sie nicht, sie zanken immer um den einen.
    Soll ich nun den Zank Napf rausnehmen?
    Nach dem fressen sitzen sie wieder nebeneinander.




    2. Mir ist aufgefallen das die zwei sich nie gegenseitig putzen oder Schnäbeln.
    Heißt das das sie sich nicht besonders mögen?
    Geschlafen wird immer zusammen.



    3. Sie benutzen nie den unteren Teil der Vollere.
    Oben hängt viel Spielzeug, Sitzbretter und da halten sie sich fast ausschließlich auf.


    Unten hängt etwas weniger wegen Platz zum etwas fliegen, leider sind sie da nie.
    Kommt das noch?



    4. Eine Frage zum ersten Freiflug.
    Wenn sie nicht wieder allein in die Voliere fliegen und ich sie jedes mal fangen muss, schadet das dann nicht dem Vertrauen zu mir?


    Und noch eine komische Frage...
    Ich Habe leider kein Vogelzimmer und die Wellis sind in Wohnzimmer.


    Machen Sie denn beim Freiflug über all hin oder nur da wo sie dann sitzen? Da kenn ich mich wie gesagt nicht aus.


    Ich hoffe das war jetzt nicht gleich zu viel.

  • Hallo :)


    Ich versuche mal:


    1. Das mit dem Zanknapf ist eigentlich normal. Das Futter ist immer dort am Besten, wo der andere dran futtert ;) Nimmst du den Zanknapf weg, würden sie gleiches eventuell am anderen Napf tun. Die beiden müssen unter sich eben noch ausmachen, wer als erster futtern darf. Ich würde beide Näpfe lassen, irgendwann entdecken sie auch den anderen. Eventuell beide Näpfe nebeneinander hängen.


    2. Entweder brauchen sie das gerade nicht, möchten das nicht oder es kommt irgendwann. Ich glaube die Eingewöhnung im neuen Heim ist momentan noch ihre Priorität


    3. Wells mögen die höchsten Plätze, wie in der Natur ja auch. Vielleicht kommt das noch, oder auch nicht. Unsere nutzen auch nur den oberen Bereich in der Voliere. Viele bieten Bodenfütterung an, sodass sie zumindest dafür den unteren Bereich nutzen.


    4. In der Regel finden sie alleine zurück in die Voliere, spätestens wenn der Hunger sie treibt. Für den Freiflug sind auch Spielplätze oberhalb der Voliere sehr beliebt.


    Ihre "Häufchen" fallen natürlich auch schon mal während des Fluges, aber in der Regel machen sie da, wo sie sich aufhalten. Ist aber eigentlich immer überschaubar. Also das Wohnzimmer wird nicht voll gekackert sein ;)

  • Eigentlich kann ich mich @Nijadoo nur komplett anschließen. Sie hat deine Fragen schon sehr umfangreich beantwortet.


    Ergänzend kann ich dir noch den Hinweis geben, dass du für den ersten Freiflug einen Tag wählen solltest, wo du zu Hause bist und viel Zeit hast. Und bitte nicht erschrecken, wenn es bei de ersten Freiflügen nicht "rund" läuft sondern etwas chaotisch und panisch. Das ist normal, da sie das Zimmer erst erkunden und die Landeplätze finden müssen. Es kann auch etwas dauern, bis sie den Käfig und den Eingang wieder gefunden haben. Deine Anwesenheit ist notwendig, damit du sie beobachten kannst, siehst, wo evtl. noch gefährliche Stellen sind und notfalls eingreifen kannst. Und vorher bitte das Zimmer vogelsicher machen, also Ritzen hinter den Schränken abdecken, Gefäße mit großen Öffnungen (Vasen) entfernen, Stromkabel verstecken, Aquarien o.ä. abdecken, Fenster mit Gardinen oder Post Ist abdecken, da sie am Anfang Scheiben nicht als Hindernis wahrnehmen und giftige Pflanzen entfernen.


    Zu den Häufchen noch ein Tipp: Nachdem ich wusste, wo ihre Landeplätze sind und sie viel sitzen (und viel käckern :D ) habe ich den Fußboden darunter mit Zeitung abgedeckt. Das erspart einiges an Putzarbeiten.

    Grüße von Olaf und seiner Rasselbande Tweety und Chico (immer in unseren Herzen: Bubi t 2015, Lilli t 2016)



    Das Moderatoren-Team steht euch auch bei Problemen, Unstimmigkeiten, Fragen etc. gerne helfend zur Verfügung. Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Moderator eures Vertrauens.

  • Hallo Manuela,


    hier ein paar erste schnelle Antworten:


    1. Zank ums Futter ist vollkommen normal bei Wellis. Jeder ist sich hier der Nächste...
    Falls du den Eindruck haben solltest, dass das Überhand nimmt, könntest du mehrere Futternäpfe oder Futterstellen anbieten.
    Den Napf zu entfernen bringt keinen Effekt, da sie sich dann vermutlich einfach einen anderen Napf aussuchen werden, um den dann gestritten werden wird...


    2. Da die Vorgeschichte der beiden nicht bekannt ist, kann man/frau schlecht beurteilen, wie nahe sich die beiden stehen -oder in welchem Verhältnis zueinander.
    Wenn ich an unsere eigene Welli-Anfangszeit zurück denke, dann muss das auch nicht so sein. Ruby und Tweety, unsere beiden Erst-Wellis waren und blieben immer Best Buddys, das beinhaltete sowohl heftigsten Streit um eine Henne, als auch zusammen herumzutoben. Aber sie haben sich nie gekrault...
    Manchmal entwickelt sich das auch später. In unserem kleinen Schwarm sehen wir täglich neue Veränderungen im Verhalten der Bande, da ist auch ein späteres Annähern nicht ausgeschlossen. Wellis sind halt Charaktervögel, die sich eben mal sehr mögen und mal weniger...


    3. Das kann sein oder auch nicht. Unsere haben nie den unteren Teil der Voliere für sich erobert. Weder in dieser, noch in der davor.
    Sie halten sich immer im oberen Teil ab der (Einflug-)Tür auf. Unten halten sie sich nur auf, wenn sie mal heruntergefallen sind oder herunter geschubst wurden.
    Dafür haben sie auch genug andere Möglichkeiten zu wühlen und im Sand nach Futter zu suchen. Die würde ich eventuell an deiner Stelle in Zukunft noch anbieten.


    4. Idealerweise finden die Wellis von allein in die Voliere zurück, auch schon nach dem ersten Freiflug. Meist ist einer clever genug, den Weg zu finden und der andere folgt dann nach. Biete halt erstmal draußen kein Futter an, dann finden sie den Weg meist schnell von allein. Als weiteres Lockmittel kannst du auch Kolbenhirse innen anbringen (von außen nicht zugänglich, versteht sich...). Sollten sie dann tatsächlich nicht reingehen, kannst du überlegen, ob du sie draußen schlafen lässt, oder zwangsweise reinsetzt.
    Auch das "Campen" schadet ihnen eigentlich nicht. Sie werden dann nur sehr hungrig sein... Wenn du sie einfangen musst, dann würde ich das im Dunkeln machen, das verursacht am wenigsten Stress: Position des Vogels merken, Raum abdunkeln, Vogel fangen, Licht wieder an. Wir können das inzwischen schon aus der Voliere heraus, ohne das die anderen Wellis wirklich merken, was passiert ist...
    Wir 'quatschen' unsere "Camper"-Wellis üblicherweise in die Voliere. Verbunden mit einem leichten Bedrängen, so dass sie sich unwohl fühlen und dann doch reinfliegen...
    Naja, und jeder Welli reagiert halt anderes. Unsere Lara ist vollkommen schreckhaft, weil wir sie über Monate immer wieder einfangen mussten für Arztbesuche. Und dann gibt es andere Wellis, die schütteln sich nur kurz und machen weiter, wie bisher.
    Wir vermeiden es, die Wellis so einzufangen. Aber es lässt sich für Untersuchungen oder Arztbesuche halt nicht vermeiden...


    Und keine Sorge: Auch wir haben die Wellis im Wohnzimmer und kommen gut klar damit. Und bei uns sind das 10 Flattermänner...
    Das Keckern ist auch gar nicht der Schmutzfaktor an sich, sondern eher Sand und anderes, das herumgeworfen oder zerschreddert wird. Daher saugen wir halt täglich...
    Das Gekeckere findet sich tatsächlich dann an den Lieblingsstellen der Wellis. Und da kann man/frau es ja ganz gut entsorgen. Bei uns sind das vor allem die Voliere und zwei große Spielplätze mit Sand&Granulat auf den Fensterbänken.
    Ich sage zu diesem Thema immer gerne: "Wenn du das erste Häufchen von der Decke gekratzt hast, stellst du keine weiteren Fragen mehr"... :rolleyes:


    LG
    Gero

  • "Wenn du das erste Häufchen von der Decke gekratzt hast, stellst du keine weiteren Fragen mehr"


    ... sondern fragst dich, wie das überhaupt an die Zimmerdecke gekommen ist. :D

    Grüße von Olaf und seiner Rasselbande Tweety und Chico (immer in unseren Herzen: Bubi t 2015, Lilli t 2016)



    Das Moderatoren-Team steht euch auch bei Problemen, Unstimmigkeiten, Fragen etc. gerne helfend zur Verfügung. Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Moderator eures Vertrauens.


  • ... sondern fragst dich, wie das überhaupt an die Zimmerdecke gekommen ist. :D


    Ihr habt keine Ahnung, was das betrifft: Dazu ist hohe Flugkunst nötig! Und das sollte entsprechend gewürdigt werden ;)


    Zum Verhalten von Wellis haben wir übrigens einen Video Thread...schau mal hier: Verhalten - Videos (mit Erklärung)


    Und dann gibts noch diesen hier, der Informationen aus "erster Hand" enthält... klick Dich da mal durch...
    Viel Spass dabei...
    Ein Welli bittet zum Gespräch...

  • Danke für die vielen Antworten. (Irgendwie sind meine Smilies immer weg)


    Also lass ich den Napf so wie er ist.


    Mit dem ersten Freiflug warte ich wohl noch etwas bis sie sich mehr eingewöhnt haben. Hab etwas Schiss vorm ersten Freiflug.


    Auf der Volliere haben wir schon einen Spielplatz hergerichtet.



    Dann hätte ich noch eine Frage für die Zukunft.
    WENN wir uns noch 2 Wellis dazu holen würden, lieber 2 Mädels oder 2 Jungs?


    Ich hab gelesen reine Männer WGs wären friedlicher und mit weniger Problemen.


    Weil wenn man jetzt 2 Mädels nimmt und sich beide um die gleiche zanken könnte das böse ausgehen.


    Weil immer weiter aufstocken wollten wir dann auch nicht.
    Was meint ihr dazu?


    Ich danke euch ganz doll für die Hilfe.

  • Haha die Videos guck ich mir wohl lieber wo anders an.


    Ich lach mich Grad tot, ich versteh gar nix weil meine zwei voll mit einstimmen.
    Hihihi

  • WENN wir uns noch 2 Wellis dazu holen würden, lieber 2 Mädels oder 2 Jungs?


    Das ist bei Deiner Konstellation eigentlich egal. Das passt so und so.
    Übrigens: Die Mädels sind das Salz in der Suppe ;)


    sich beide um die gleiche zanken könnte das böse ausgehen.


    Kann Dir mit 4 Jungs genauso gehen. Ich habe ne reine Männer-WG (5)...und alle wollen mit Nils verpaart sein....


  • ...oh, das tue ich durchaus. Allerdings eher durch Sprachlosigkeit... 8o


    LG
    Lionheart/Gero


  • Das ist bei Deiner Konstellation eigentlich egal. Das passt so und so.
    Übrigens: Die Mädels sind das Salz in der Suppe ;)



    Kann Dir mit 4 Jungs genauso gehen. Ich habe ne reine Männer-WG (5)...und alle wollen mit Nils verpaart sein....


    Und in meiner Männer WG ist Emil der Herzensbrecher :D


    Meine haben übrigens lange nie den Boden der Voliere beachtet. Aber irgendwann kam die Bodenphase. Mittlerweile wuselt man gerne mal im BHG umher. Es ist also immer Zeit für Überraschungen :)

  • Hab etwas Schiss vorm ersten Freiflug.


    Mach dir keine Sorgen, das ging mir am Anfang auch so und ist immer noch aufregend, wenn es einen Neuzugang gab und der dann den ersten Freiflug hat. Wenn man das Zimmer vogelsicher hat, dürfte da aber nichts passieren und man sollte, nein muss, den Süßen auch ihren Spaß gönnen.
    Du hast deine beiden ja noch nicht so lange, wenn ich richtig gerechnet habe, seit 10 Tagen, oder? Aber auch nach der Zeit, die du im Forum bist, also seit 4 Tagen, müssten sie vom Käfig aus schon die Umgebung in Augenschein genommen haben und übermorgen (Samstag) wäre eigentlich die passende Zeit für den ersten Freiflug.

    Grüße von Olaf und seiner Rasselbande Tweety und Chico (immer in unseren Herzen: Bubi t 2015, Lilli t 2016)



    Das Moderatoren-Team steht euch auch bei Problemen, Unstimmigkeiten, Fragen etc. gerne helfend zur Verfügung. Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Moderator eures Vertrauens.

  • Ja am Samstag sind es 2 Wochen.
    Ich denke ich werde mich dann mal trauen.


    Ist alles noch neu für mich. Hatte zwar immer was durch die Wohnung laufen, hoppeln usw. Aber Noch nie fliegen. Hihi


  • Es ist ziemlich egal, was du dazu holen würdest. Jede erdenkliche Konstellation kann gut oder schlecht sein. Das kommt auf die Wellis an.
    Prinzipiell sind die kleinen aber sehr soziale Tiere und kommen mit jeden ihrer Artgenossen relativ gut zurecht.


    Empfehlen würde ich bei 4 Vögeln aber Geschlechtergleichheit (in Form von 2 Hähne/2Hennen oder eingeschlechtliche WGs) oder bei 5 einen Überschuss an Hähnen.
    Ab einer gewissen Schwarmgröße (6 oder mehr) halte ich die Frage nach dem Geschlecht für irrelevant.
    Die Konstellation 1 Vogel (Einzelhaltung) oder 3 Vögel würde ich prinzipiell niemanden empfehlen. Entweder 2 Vögel oder 4 aufwärts


    Meine persönliche Erfahrungen:
    Die Herren sind geselliger und kommen sehr gut mit Damen und anderen Herren zurecht.
    Habe hier manchmal eine reine Männerrunde sitzen, die gemeinsam quatschen, während die Damen jede ihren eigenen Weg geht.
    Die Damen sind etwas zickiger untereinander, aber das ist soweit auch nicht schlimm. Zoff ist in einem guten Schwarm voll in Ordnung und gehört dazu. Sie vertragen sich ja auch wieder (und wir haben unsere Mitmenschen ja auch nicht immer gleich gern ;) )


    Meine Konstellationen waren schon wie folgt, sie haben alle (bis auf eine) recht gut funktioniert:
    - 1 Hahn, 1 Henne
    - 1 Hahn, 2 Hennen (nicht sehr ideal, was ich aber nicht nur den Geschlechtern zuschreiben würde)
    - 2 Hähne, 2 Hennen
    - 3 Hähne, 2 Hennen
    - 3 Hähne, 3 Hennen

  • Ok. Danke für eure Antworten.


    Also wäre es theoretisch auch ok wenn mehr Hähne als Hennen wären zum Beispiel 4 Hähne und 2 Hennen?


    Ich dachte nämlich immer das entweder nur Hähne oder immer ausgeglichen sein muss damit es friedlich ist.

  • Was das Thema Futterschüsseln angeht, sind meine beiden einfach nur zuckersüß. Armani nimmt immer die graue und Bubi die in lila. Egal wie ich die hinhänge :schmelz: .

    Liebe Grüße aus dem hohen Norden, senden Julia und die Luftpiraten Bubi & Armani :winkewinke::welli:


    <3<3 Maxi, Fienchen und Bubi, im Herzen <3<3  :abschied:



    Ein einfacher Zweig ist dem Vogel lieber, als ein goldener Käfig.
    -Chinesisches Sprichwort-

  • Mach dir keine Sorgen.
    Vor dem ersten Freiflug hatte ich auch etwas Angst.
    Und am Anfang kamen meine beiden gar nicht raus.
    Mittlerweile machen sie es toll.
    Den Eingang zum Käfig haben sie auch sofort wieder gefunden.
    Bei Gelegenheit werde ich auch mal das "Stöckentaxi" testen.

    Liebe Grüße sendet Wellifreundin02 :welli::welli:


    Ich schicke ganz liebe Grüße an meinen Patenwelli Krümel. :schmelz:


    44cf32d1-5866-427a-b96x5c.jpeg



  • Wollte nur mal berichten das es mit dem Freiflug nicht klappt.


    Hatte die Tür jetzt 2 Tage mehrere Stunden auf, aber entweder sie merken es nicht oder es interessiert sie nicht.


    Und neugierig sind sie auch nicht gerade...
    Ich versuche es natürlich weiter.

  • Da kann ich ausnahmsweise mal aus Erfahrung berichten.
    Das war bei meinen beiden genauso. Die Türen waren offen aber keine kam heraus.
    Irgendwann hat Ludwig sich dann getraut. Sissi wollte erst immer noch nicht.
    Jetzt habe ich Sitzstangen auch von außen am Käfig angebracht. Seitdem kommen sie raus, sobald ich die Tür aufmache. Sie genießen es mittlerweile zu fliegen.
    Hab Geduld. Das wird schon. ;)

    Liebe Grüße sendet Wellifreundin02 :welli::welli:


    Ich schicke ganz liebe Grüße an meinen Patenwelli Krümel. :schmelz:


    44cf32d1-5866-427a-b96x5c.jpeg



  • Dieses Thema enthält 54 weitere Beiträge die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte melden Sie sich an um diese lesen zu können.