Wellensittiche mit Nymphensittichen halten?

  • Hallo ihr Lieben,
    Habe derzeit 4 Wellensittiche und überlege mir noch 2 Nymphensittiche zuzulegen.Hatt jemand Erfahrung damit? Beziehungsweise ist das sinnvoll.Können diese dann auch das Futter der Wellis essen beziehungsweise die Wellis das der Nymphen, weil ich mir kaum vorstellen kann, dass die Tiere unterscheiden können welches ihre Schale ist.
    Liebe Grüße Sandra

  • Wenn Du Wellis und Nymphen getrennt hälst ist es wohl kein Problem. Zusammen in einer Volie ist es so, dass sich die Nymphen durch die Wellis gestört fühlen....
    Aber esgibt hier einige User, die sowohl Wellis wie Nymphen haben.
    Die melden sich bestimmt noch und können Dir aus ihrem Erfahrungsschatz berichten.
    ich selbst hatte bisher nur Wellis und keine Nymphen.

  • Stöbere mal hier im Forum rum, da haben schon einige Halter berichtet. Beeindruckt hat mich bei den Geschichten, dass Nymphen wohl viel sensibler und anspruchsvoller sind als Wellis. Die Nymphenhaltung ist schon eine größere Herausforderung.

    Es grüßen


    Nemo, Lumpi, Dorie, Polly und Monika


    Sowie all die lieben Engel-Wellis

  • Danke für eure Hilfe.Habe mich mal etwas eingelesen.Manche haben auch beide Arten in einer Voliere.Ich werde die Anschaffung noch einmal genau überdenken möchte ja nur das beste für meine Wellis und falls sie einziehen die Nymphen erst einmal seperat unterbringen mit gemeinsamem Freiflug und schauen ob sie zusammen wohnen möchten.
    Liebe Grüße

  • Normalerweise kann man Nymphen und Wellis gut zusammenhalten, wenn man einige Dinge berücksichtigt:
    In so einem gemischten Schwarm haben eindeutig die Wellis das Sagen. Sie setzen sich gegen die großen Nymphen durch! Nymphensittiche sind sensibler als Wellis und brauchen ihren Rückzugsort. Das gelingt gut, wenn sie z.B. eine eigene Voli haben, in die sie sich zurückziehen können.
    Ich halte hier 4 Wellis mit 3 Nymphis (wobei die Zahl 3 sehr ungünstig ist). Beide Arten fressen das gleiche Futter (neulich hat Sunny - ein Welli - doch allen Ernstes einen Sonnenblumenkern im Schnabel). Es wird eh geraten, Nymphen eher fettarm zu ernähren. Da gibt es gute Mischungen mit hohem Grasanteil, den Wellis auch gerne fressen. Ansonsten wird empfohlen, Wellensittichfutter mit Nymphensittichfutter zu mischen - sollte es sich um eine Mischung mit Sonnenblumenkernen handeln (2/3 Wellifutter und 1/3 Nymphenfutter), weil es sonst zu reichhaltig für Nymphen ist.
    Meine genießen den ganzen Tag zusammen, leben aber getrennt. Hier ist es eigentlich immer der gleiche Ablauf: Früh, wenn die Volis aufgehen, gehen die Wellis erst einmal in die Nymphenvoli. Dann genießen sie den Freiflug gemeinsam und verbringen den Tag entweder miteinander oder an unterschiedlichen Orten des Zimmers. Auch besuchen die Nymphen die Wellis in ihrer Voli. Das klappt gut. Nachts legen beide Arten großen Wert auf ihr eigenes Zuhause. Ich hatte kürzlich überlegt, sie wieder in eine Voli zusammen zu setzen. Doch das wollten sie nicht. Da sind die Nymphen dann schnell in Stress geraten.
    Insofern: Wenn genug Platz ist, sehe ich keinen Grund, warum es nicht funktionieren sollte.

    Es grüßt euch euere Modi Pollux (Birgit) und die Federbällchen Bella, Janosch, Merlin, Hübi, Snowy, Samu und Sunny.


    Unser Modi Team steht euch gerne auch helfend zur Verfügung.
    Persönliche Kontaktaufnahme über Konversation an den Modi eures Vertrauens.

  • Hallo Sandra,
    ich hab keine Voli mehr, sondern ein Zimmer für beide Arten! Sie habrn sich ihre Bereiche selbst gesteckt! Jeder hat so seine Lieblingsbereiche, die anderen respektieren das, vor allem beim Schlafen/Ruhen! Bei meinen Nymphen sind viele Alte und Spargeltarzane dabei, dass ich für Nymphen nicht extra fettarm füttere. Sie fressen alle zusammen aus den gleichen Futterstellen, so dass ich das Futter mische. Früher in der Voli gab es mehr Probleme, wei es da schwieriger war mit den Lieblingsplätzen, die Wellis "mein" und "dein" nicht respektierten und die Nymphen weichen mussten! Es ist sehr interessant, dass die Nymphen wie ein Wachpersonal auf alle achten! Sobald ein Vogel, Nymph oder Welli in "Not" ist, schlagen die Nymphen an, so dass ich an der Haustüre weiß, ich muss sofort ins Vogelzimmer!

  • Mein Mann und ich haben die Erfahrung gemacht, dass die Anzahl der Nymphies größer sein sollte als die Anzahl der Wellis, weil eben die Wellis sehr dominant sind und ein Nymphie ohne Probleme vom Futternapf vertreiben kann.
    Wir selber haben 5 Nymphies und 2 Wellis, und die zwei Kleinen bringen ganz schön viel Wirbel in unseren Nymphieschwarm.
    Ein Zimmer für die Vögel allein haben wir zwar nicht, aber in dieser Konstellation vertragen sich die beiden Arten soweit, dass es am Abend so gut wie keinen Streit um den Schlafplatz gibt.
    Da beide Arten soweit das selbe Futter fressen, gibt es da auch keine Probleme, man sollte aber auch genug Näpfe drinhaben, so dass wirklich jeder etwas bekommt. Wir haben ein Futtervogelhäuschen und vier Näpfe.


    Da du 4 Wellis hast, wäre eine Anzahl von mindestens 6 Nymphies empfehlenswert, natürlich nur, wenn der Platz vorhanden ist.
    Wenn die Nymphies die Möglichkeit haben, den Wellis soweit auszuweichen, könnte auch eine kleinere Anzahl möglich sein.
    Wichtig ist aber bei jeder neuen Anschaffung, dass die Einrichtung der Volie verändert wird, so dass alle die gleichen Startbedingungen haben und die Wellis, die ja schon länger da sind, die Nymphies nicht gleich von deren Lieblingsplätzen vertreiben.


    Wie gesagt, eine größere Anzahl Nymphies gegenüber den Wellis wäre für die Nymphies entspannter, da sie dadurch ein wenig mehr Durchsetzungsvermögen erhalten, allein weil sie schon ein paar mehr sind. Nymphies sind halt doch um einiges zurückhaltender als Wellis.

    Unsere Racker:
    Nymphenhennen Jona, Finchen und Trixi, Nymphenhähne Fipsi und Flocke, Wellidame Puki und Welliherr Pinky :love:

  • Hallöchen ich bins nochmal,
    Werde mir jetzt am Samstag Nymphensittiche anschauen habe mich dafür entschieden.Habe mich gut darüber informiert und freue mich schon auf meine neuen gefiederten Freunde.Leider finde ich es echt grausam was ich gehört habe als ich mit jemandem über dieses Thema sprach "ich solle mir nur einen Vogel holen da dieser dann zahm wird".könnt euch sicher vorstellen welche Aggressionen bei mir entstanden sind anscheinend hat der Züchter es sogar dieser Person empfohlen.anscheinend sei das Tier dann irgendwann gestorben und man kann sich nicht vorstellen wieso...kann ich mir schon sehr gut leider.Manche Menschen sind echt grausam auf der Suche nach nymphis bin ich auf ebay über einen welli gestolpert der in einem wirklich kleinen runden käfig alleine gehalten wird das arme Tier wie kann man nur so egoistisch sein...
    Naja liebe Grüße an euch

  • Sowas ist leider Gottes keine Seltenheit :/ Viele Halter informieren sich vor der Anschaffung nicht (richtig) oder interessieren sich einfach nicht genug für das Tier. Viele wünschen sich nach wie vor ein Haustier zum Schmusen und sehen nicht ein, dass ein Welli für sowas primär nicht zu haben ist. So versuchen viele dann durch Einzelhaltung den Vogel auf sich zu prägen, sehen aber nicht, wie absolut falsch und verstörend das ist - gerade für das Tier... naja


    Deine Bande ist wirklich süß :) Klasse, wie sie alle nebeneinander auf der Gardinenstange hocken und ihr Reich im Blick behalten ;)

  • Das liegt aber immer noch an den falschen Infos über Wellies. Sie werden noch immer als Minipapagei, der sprechen lernt "verkauft". Die Menschen möchten einen Wellie zur Unterhaltung und zur Bespaßung und sie schauen auf ihre Bedürfnisse. Wenn dann ein Wellie seinen Spiegel bespaßt,ist es ja sooooooo süß.

  • Ja aber das der Wellensittich krank wird wenn er versucht den Spiegel zu füttern ist denen egal .war vor ca.2 monaten in österreich in einem Papageienhaus die nehmen Papageien auf die falsch gehalten worden sind manchen sieht man das schon an.Da wurde z.B ein Ara in einen Käfig gesteckt vor dem musste man Abstand halten er mag deshalb keine Menschen mehr...Aber ich finde es gut,das es solche Einrichtungen gibt damit die Tiere wenigstens noch ein schönes Restleben haben.

  • Ich finde der welli muss ja auch nicht wir menschen wollen ja auch nicht mit jedem befreundet sein so sehe ich das.habe ja 4 wellis und bei mir ist nur einer dabei der sich kraulen lässt und ihm gefällt das auch und die anderen wollen nicht ist mir aber auch nicht wichtig.ich will ja das es Ihnen gut geht

  • Es ist gruselig. Aber Nympfensittiche und Wellis, da mußt Du mal @Pollux
    fragen. Da bekommst du ganz bestimmt eine gute Antwort.


    Siehe oben. Pollux hat schon ausführlich geantwortet.......

    Im Herzen: :love: Luca (2005 - 2015) :love: , Floh (- 2017) , Maja (- 2017), Bine (2005 - 2011), Milli (2009 - 2013), Olive (2009 - 2018), Norbert (- 2012), Klößchen (- 2013)//Patenflatschmaus Trillian!

  • Ich bin mal gespannt wie die Wellis reagieren ich weiß noch wie zu den 2 vorhandenen Wellis 2 neue eingezogen sind.Dieser Moment als die gesehen haben es sitzt was in ihrem Käfig denen sind fast die Augen rausgefallen die haben richtig runtergegafft.Sind richtige kleine Stalker sitzen auch oft auf der Fensterbank ich sollte dem Nachbar mal sagen das er beobachtet wird